Messerschleifen mit „MSH“ Messerschmiede

Was ist das wichtigste Werkzeug für einen Koch?
Richtig, ein gutes Messer..., nein ...ein scharfes, gutes Messer!

Egal wie gut die Klinge ist, irgendwann ist ein Nachschliff fällig.

Man kann sich nun nach einem stressigen Arbeitstag hinstellen und die guten Stücke in mühsamen Stunden auf einem Wasserstein nachschleifen, was für so manchen Kollegen ein meditativer Ausgleich ist, oder man vertraut die guten, einem ans Herz gewachsenen Stücke einem professionellen Messerschleifer an.

Genau an dieser Stelle sollte man sich sehr gut überlegen welchem Messerschleifer man die Messer anvertraut, denn Messerschleifer gibt es viele aber nicht viele Gute.

Ich habe schon einige üble Erfahrungen machen müssen, vom Verschwinden eines kompletten Messersatzes bis hin zur völligen Zerstörung meiner hochwertigen Neuanschaffungen.
Nach diesen Negativerfahrungen reagierte ich überaus skeptisch, als vor ein paar Jahren zum ersten mal die Firma „MSH Messerschmiede“ an die Tür klopfte.
Ich gab dem Mitarbeiter erst einmal einen regelrecht hoffnungslosen Fall in die Hand, ein Messer, welches man kaum noch als solches bezeichnen konnte. Was ich wiederbekam überzeugte mich dermaßen, dass ich ihm gleich meinen ganzen Bestand aushändigte. Die frisch geschliffenen Messer blieben nachhaltig deutlich länger scharf, als sie es im Neuzustand waren.

Der Schliff war absolut perfekt, ohne dabei die Form der Klinge zu verändern und mit einer Nutzung eines hochwertigen Rubinstahls ist mit diesen Messern auch nach fast einem Jahr noch eine Rasur möglich.

Seit diesem Tag bekommt kein anderer Messerschleifer meine Messer mehr in die Hände.

Feine Kochmesser

 

"Craftbeer"..., ein spannendes Thema,

jedes Restaurant ist darauf bedacht seinen Gästen ein umfangreiches und abwechslungsreiches Weinsortiment zu bieten..., da dachten wir uns: "warum sollte dies bei den Bieren anders aussehen".

Seit ein paar Jahren wächst die "Craftbeer" Szene und viele kleine Brauereien brauen Biere nach alten, längst vergessenen,  oder eben nach ganz neuen und kreativen Rezepturen. Es wird viel ausprobiert und experimentiert, die Resultate sind größten Teils spektakulär. Dank dieser Bewegung hat man die Möglichkeit festzustellen, dass das Thema Bier weit über das hinaus geht, was uns seit Ewigkeiten von der Werbung als gängig präsentiert wurde. Lassen Sie sich darauf ein, geben Sie sich einen Ruck und probieren Sie, Sie werden erstaunt sein.

2015 machten wir unser erstes "Craftbeertasting" mit Sebastian Sauer (von Freigeist Bierkultur), einem jungen Brauer der für das Thema "Bier" lebt. Er bereist den halben Erdball und tauscht sein "Knowhow" mit Brauern aus der ganzen Welt aus und braut dann hier, in Kooperation mit hiesigen kleinen Brauereien, seine Biere die sich sehen und schmecken lassen können. Einige seiner Biere finden Sie auch in unserem Craftbeer Angebot.

Hier ein paar Imressionen des ersten "Craftbeertastings" vom November 2015.

28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
Fotos: Mandy Schulte (hady pictures)

Adresse

Restaurant Zur Mühle
Hermann Berger
Wipperfürther Straße 391
51515 Kürten

Kontakt

Telefon: 02268 - 6629
Telefax: 02268 - 901230

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.restaurant-zur-muehle.com

Besuchen Sie uns auf Facebook

Besuchen Sie uns auf Instragram

Besuchen Sie uns auf Twitter

Besuchen Sie uns auf Tripadvisor

Öffnungszeiten

Täglich von 10:00 bis 23:00 Uhr geöffnet
Dienstag & Mittwoch Ruhetag

KÜCHENZEITEN

Werktags von 12:00 bis 15:00 Uhr
und 18:00 bis 22:00 Uhr

Sonn - & Feiertags:
Von 12:00 bis 22:00 Uhr durchgehend

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok